Projekte

zurück

Bauchgefühl

genehmigt am 22.06.2016
Projektträger: LEADER-Region NÖ Süd

Das Projekt „Bauchgefühl“ richtet sich an schwangere Mädchen und junge Familien. Es soll darum gehen mit unbürokratischer Unterstützung vom Verdacht einer Schwangerschaft, über die Geburt, bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes zu begleiten. Es geht in erster Linie um die Stabilisierung des sozialen Umfeldes, in dem das Kind aufwachsen wird, und um dessen frühzeitige Entwicklungsförderung. Die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Krankenhäusern, GynäkologInnen, Hebammen, sozialen Einrichtungen und Ämtern nehmen einen wichtigen Stellenwert im Projekt ein. Es handelt sich um ein anonymes, vertrauliches und kostenloses Angebot für junge Mütter bis 25 Jahre.

Zielsetzung und Wirkung:

  • Dauerhafte Verbesserung der Situation junger Mütter und ihrer Kinder durch psychosoziale Stabilisierung sowie Information und Aufklärung nach dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“.
  • Unbürokratische Unterstützung, Beratung und Begleitung von schwangeren Jugendlichen und jungen Müttern während des gesamten Prozesses (vom Schwangerschaftstest über die Entscheidung: Schwangerschaftsabbruch Ja/Nein bis hin zur Geburt und dem ersten Lebensjahr des Kindes).
  • Informationsvermittlung zu den Themen Schwangerschaft, Geburt, Geburtsvorbereitung, Suchtmittelkonsum in Schwangerschaft, Ernährung während der Schwangerschaft, gesunde Ernährung für Babys, Mutter-Kind-Pass, finanzielle Unterstützungssysteme, rechtliche Ansprüche u.v.m.
  • Stabilisierung des familiären Umfeldes, in dem das Kind aufwachsen wird (Eltern der Frauen, Partner der Frauen, Kindesväter).
  • Beratung bei Trennung, Unterhalt und familienrechtlichen Angelegenheiten.
  • Schnittstellenfunktion zwischen den jungen Müttern/ Schwangeren und deren Eltern/ Angehörige, dem Jugendamt, ÄrztInnen, Hebammen und Krankenhäusern.
  • Empowerment junger Mädchen und Frauen.
  • Grundsteinlegung für selbstverantwortlichen und verantwortungsbewussten Umgang mit dem eigenen Kind.
  • Frühzeitige Gesundheitsförderung der Kinder.
  • Bewusstseinsbildung zum Thema „Teenagerschwangerschaften“ in der Öffentlichkeit, Stigmatisierungen entgegenwirken.

Genehmigungszeitraum: 3.12.2016 bis 1.12.2018