Projekte

zurück

Sanierung und Ausbau Panoramarodelbahn Preiner Gschaid 2022

genehmigt am 08.03.2022
Projektträger: WSV Sparkasse Prein an der Rax

Einleitung    

Der Wintersportverein Prein an der Rax wurde im Jahre 1929 gegründet und gliedert sich in 4 Sektionen, Naturbahnrodeln, Schi, Stocksport und Fußball. Der WSV kann in den letzten Jahrzehnten auf viele Erfolge zurückblicken. Weltmeister im Rodeln wurde Hans Krausner, Weltmeister Schi alpin Masters wurde Leo Märzendorfer, welcher noch immer aktiven Rennsport betreibt.

Einige Titel konnten auch schon unsere Nachwuchsrodler in den letzten 4 Jahren erreichen.

Der WSV betreibt aktiv 2 Sportstätten welche sich im Ortsgebiet Prein an der Rax befinden.

Im Hollenstein wird Fußball gespielt und der Stocksport betrieben. Am Fuße der Rax, am Preiner Gscheid auf 980 m Seehöhe, befindet sich die Panorama Naturrodelbahn.

Die Panorama Naturrodelbahn wurde 1975 erbaut und entspricht nicht mehr den sicherheits- und renntechnischen Anforderungen der heutigen Zeit.

Die Panorama Naturrodelbahn ist die einzige national und international homologierte Rodelbahn in Niederösterreich, wo auch internationale Bewerbe durchgeführt werden können.

Ausgangslage          

Da die Nachfrage der Benützung der Naturrodelbahn im öffentlichen als auch im rennsportlichen Bereich, sprich Kinder – und Jugendarbeit stark gestiegen ist, hat sich der Verein als Ziel gesetzt, die Panorama Naturrodelbahn am Preiner Gscheid zu sanieren und den heutigen Bedürfnissen anzupassen, um dem Rennsport sowie auch dem Breitensport als Grundlage zu dienen.

Um eine schneesichere Nutzung der Naturrodelbahn während der Wintersaison zu gewährleisten, ist es unumgänglich die Panorama Naturrodelbahn auf den neuesten Stand der technischen Anforderungen zu bringen.

Vorhaben

Phase I 

  • Wasserreservoir für Präparierung und Kunstschnee neu
  • Bewässerungsanlage neu
  • Stromleitungssanierung + neu
  • Zeitnehmungs – und Datenkabel neu
  • Versorgungshütte Ziel neu
  • Aufbewahrungsräume für diverse Technikausrüstungen (Container)
  • Adaptierung der Rodelbahn im Startbereich

Phase II

  • Starthütte neu
  • Zielhütte (Zeitnehmungshütte) Sanierung Dach
  • Streckenbeleuchtung Ausbau
  • Lautsprecheranlage Ausbau
  • Sanitäranlagen neu
  • Sanierung und Neubau der Bretterwände (Sicherheitsbanden)

Aktivitäten

  • Schaffung einer Ausbildungsstätte (Trainingszentrum) Renn- und Sportrodeln für Kinder und Jugend im Einzugsgebiet NÖ, Wien und das Burgenland
  • Diverse Veranstaltungen und Kooperationen mit Schulen, Gemeinden und anderen Vereinen (Schnupperrodeln, Gemeinderodeltag, Volksrodeltag)
  • Aufwertung und Erweiterung des Angebotes für den Tourismus im südlichen NÖ und Wiener Alpen
  • Durchführung von internationalen und nationalen Rodelveranstaltungen
  • Durchführung von Trainingslagern
  • Öffentlich nutzbare Sportanlage

Bezug zur Entwicklungstrategie

Aktionsfeld 1; Output 5: Es wurden touristische Angebote im Bereich ‚Alpine Regeneration‘ (Sommerfrische) und ‚aktiv‘ (Wandern, Rad/MTB, E-Bike) sowie zu neuen Themenfeldern (z.B. Pilgern, Wasser, regionale Geschichte) entwickelt oder verbessert.