Aktuelles

zurück

Förderzusagen für Neunkirchen: "Bauchgefühl" und "Deutschkurse" gehen in 2. Runde

16.05.2019

Am 14. Mai 2019 durfte sich die Stadtgemeinde gleich über zwei neue Förderzusagen freuen.  Die Projekte "Deutschkurse für Frauen in Neunkirchen" sowie "Bauchgefühl" werden durch LEADER-Fördermittel unterstützt - d.h. jeweils 70% der Gesamtkosten werden EU-kofinaziert. Die 30% Eigenmittel-Anteil trägt die Förderwerberin, die Stadtgemeinde Neunkirchen.

Das Projekt „Bauchgefühl“ richtet sich an schwangere Mädchen und junge Familien. Es soll darum gehen mit unbürokratischer Unterstützung vom Verdacht einer Schwangerschaft, über die Geburt, bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes zu begleiten. Es geht in erster Linie um die Stabilisierung des sozialen Umfeldes, in dem das Kind aufwachsen wird, und um dessen frühzeitige Entwicklungsförderung. Die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Krankenhäusern, GynäkologInnen, Hebammen, sozialen Einrichtungen und Ämtern nehmen einen wichtigen Stellenwert im Projekt ein. Es handelt sich um ein anonymes, vertrauliches und kostenloses Angebot für junge Mütter bis 25 Jahre.
Ziel ist eine dauerhafte Verbesserung der Situation junger Mütter und ihrer Kinder durch psychosoziale Stabilisierung sowie Information und Aufklärung nach dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ sowie unbürokratische Unterstützung, Beratung und Begleitung von schwangeren Jugendlichen und jungen Müttern während des gesamten Prozesses (vom Schwangerschaftstest über die Entscheidung: Schwangerschaftsabbruch Ja/Nein bis hin zur Geburt und dem ersten Lebensjahr des Kindes). Die LEADER-Region NÖ-Süd hat bereits im Zeitraum von Dezember 2015 bis Dezember 2018 ein solches Projekt gemeinsam mit dem Verein Jugendförderung Neunkirchen durchgeführt.

Das Projekt „Deutschkursen für Frauen in Neunkirchen“, das in drei Durchgängen in den Jahren 2015-2017 Frauendeutschkurse in Neunkirchen angeboten hat. Der Bedarf an Deutschkursen für Frauen mit Migrationshintergrund ist weiterhin gegeben. Aufgrund des Erfolges und der durchwegs positiven Erfahrungen des ersten Projektes möchte die Stadtgemeinde diesen Weg der Integration fortsetzten. Die Stadtgemeinde Neunkirchen plant im Rahmen dieses Projektes 3 Deutschkurse im Zeitraum von 2 bis 3 Jahren (Herbst 2018, Frühjahr 2019 und Herbst 2019) anzubieten. Damit soll eine Vertiefung der Sprachkenntnisse und –praxis mit Themen und Angeboten verknüpft und eine bessere Orientierung innerhalb der gesellschaftlichen, rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen in Österreich (sprachlich-berufliche Integration, Auseinandersetzung mit Geschichte, Institutionen, Behörden, Kultur,…) unterstützt werden. Dadurch soll die Auseinandersetzung mit und die Orientierung in der Aufnahmegesellschaft gefördert werden. Das Lebensumfeld der Lernenden soll als Rahmenbedingung für erfolgreiche Sprachanwendung gesehen werden.

Nach den vorgelagerten Informationstagen sollen Kurseinstufungen vorgenommen werden, bei denen das Angebot (Curriculum, Kursziele) an den Bedarf der Interessentinnen angepasst wird.

Ziele:
Die Förderung der sprachlichen Integration
Vermittlung und Vertiefung von Sprachkenntnissen, um bereits erlernte Sprachanwendung in Alltag und Gesellschaft auszubauen
Vermittlung von Grundwissen in sozialen und kulturellen Belangen
Vermittlung wichtiger Informationen über das Leben in Österreich
Erhöhung beruflicher Integrationschancen